Dienstag, 14. Januar 2014

Kindernähmaschine von Brother

AE 1700 oder

mal was ganz anderes!!!

Hallo Ihr Lieben,

heute gibt es von mir mal einen ganz anderen kreativen Bericht. *g*
Da es in einem wohl sehr bastelfreudigen und nähbegeisterten Haushalt nicht ausbleibt, dass die Tochter anfängt sich für´s Nähen zu begeistern, kam der Wunsch nach einer eigenen Nähmaschine auf. kann ich garnicht verstehen... hihi.. Weihnachten stand vor der Tür und der Geburtstag von dem Tochterherz folgt direkt danach.

Was soll Mutti also machen?!?
Ich habe gesucht, recherchiert und ganz, ganz, ganz viel gelesen.
Ich muss dazu sagen, dass meine kleine Maus eigentlich eine ganz große ist. ( ca.1,45m und sieben Jahre alt geworden ist)

Bei der Suche nach der richtigen Nähmaschine hatte ich einige Kriterien die sie erfüllen sollte:

1. leicht zu bedienen
2. am Besten eine Geschwindikeitsregulierung
3. Licht
4. kein Umständliches einstellen des Unterfadens
5. ein gutes Nähbild

Zur Auswahl stand die Janome Sew Mini oder die Brother AE 1700 ( Baugleich mit der XN 1700, die wir dann gekauft haben).
Passend natürlich, dass Ihre Freundin sich ebenfalls eine Nähmaschine gewünscht hat und die Janome bekommen hat. Hier kann ich also aus dem direkten Vergleich ein paar Infos geben.

Preislich ist die Janome sew mini ein bischen günstiger als die Brother, dafür aber auch Kleiner und dadurch für kleinere Kinder handlicher. Ein Fingerschutz ist schon dabei. Die Janome Sew mini hat kein Licht. Der Unterfaden muss ständig neu eingestellt werden. Bei dickeren Stoffen oder mehreren Lagen gab es Probleme.

Die Brother AE 1700 ist eine kompakte Maschine die sowohl von größeren Kinder als auch Erwachsenen benutzt werden kann. Licht ist vorhanden und der Unterfaden muss nicht manuell eingestellt werden. Leider kann die Geschwindigkeit nicht reguliert werden, aber ich denke mit der Zeit haben die Kinder es schnell gelernt mit dem Fußpedal umzugehen *hoff*

Wir sind ganz begeistert von der Maschine. Warum wir letztendlich diese Maschine gekauft haben, lag daran, dass meine Tochter sehr groß ist und wir denken, dass es mit einer Einsteigermaschine weniger Probleme geben wird was das Nähen von Taschen, Zubehör und Geschenken angeht. Ich möchte weder in einem Jahr noch eine Maschine zusätzlich kaufen müssen, noch ein ständig gefrustetes Kind zu Hause sitzen haben, was den Unterfaden nicht selber einstellen kann.
 
Ich glaube langfristig gesehen ist die Brother die bessere Wahl. Ich hoffe es zumindest. Aber hier nun ein paar Fotos von der Brother AE1700 im Vergleich zu meiner *g*

 also im Vergleich zur Brother innov is 350se ist sie kürzer und schmaler

 dazu gab es dann noch dieses super Buch. Kann ich für Kinder wirklich nur empfehlen
 und hier ist nun die erste Tasche entstanden aus dem obigen Buch *g*
Kind ist glücklich und froh, Mutti auch und ich bin mal gespannt, was dann noch so alles hier vom Töchterchen genäht wird...
 
Und weil es doch etwas kreatives ist ab damit zum Creadienstag. Aber jetzt mal sehen was die anderen alles so werkeln....

Eure Kristin